Jahrbuch "Politisches Denken 1993" [Zurück zur Übersicht]
Inhalt

I. Aufsätze
P. Bahners, Vergangenheitsbewältigung bei Tacitus
R. Rorty, Does Democracy need Foundations?
J. Fest, Offene Gesellschaft mit offener Flanke
B. R. Barber, Foundationalism and Democracy
A. Gutman, Democracy and Philosophy: Does Democracy need Foundations?
H. Bucheim, Zu Hobbes' "Leviathan"
D. Herz, Das Leben des Thomas Hobbes aus Malmsbury, in Versen geschrieben im Jahre 1672
R. Saage, Zum Begriff der Utopie und des Konservatismus bei Karl Mannheim
G. Figal, Der Intensitätsgrad des Politischen. Überlegungen im Anschluss an Carl Schmitt
U. K. Preuß, Vater der Verfassungsväter? Carl Schmitts Verfassungslehre und die verfassungspolitische Diskussion der Gegenwart
P. J. Opitz, Erste Spurensicherungen: Zur Genesis und Gestalt von Eric Voegelins "History of Political Ideas"
H. Kleger, Rückkehr der Bürgergesellschaft? Überlegungen zur politischen Philosophie

II. Diskussion
H. Firsching, Anmerkungen zu einer "Theorie der Politik als Gesellschaftstheorie"

III. Rezensionen
J. Panier, Kommunitarismus für Anfänger. Über: Axel Honneth, Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften – E. Vollrath, Fragmente der Erfahrung des Politischen. Über: Hannah Arendt, Was ist Politik? Fragmente aus dem Nachlass – U. J. Wenzel, Liberaler Glaube. Über John Rawls, Die Idee des politischen Liberalismus – H. Ottmann, Ein Klassiker der Schmitt-Literatur. Über: Hasso Hoffmann, Legitimität gegen Legalität. Der Weg der politischen Philosophie Carl Schmitts - Ch. Quarch, Sokrates als Vater des europäischen Rechtsdenkens. Über Gregory Vlastos, Socrates. Ironist and moral philosopher.