Jahrbuch "Politisches Denken 2010" [zurück zur Übersicht]
Zum Buch

Das "Jahrbuch Politisches Denken" 2010 umfasst sechs Aufsätze zu verschiedenen Themen aus dem Bereich des politischen Denkens, z. B. zum Thema "Menschenrechte" oder zum Zusammenhang von Religion und Politik bei Hobbes, Schmitt und Paulus. Außerdem dokumentiert es unter dem Schwerpunktthema "Perspektiven der politischen Theorie" eine Tagung, die die Deutsche Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens DGEPD am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit und zwanzig Jahre nach dem Mauerfall in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften abgehalten hat. Anliegen der Tagung war es, die Bedeutung der Politischen Theorie für die politische Kultur insgesamt sichtbar zu machen, ihre Kompetenzen und Profile einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln und ihre Relevanz in der direkten Kommunikation zwischen Wissenschaft und Politik zu verdeutlichen.

Die Beiträge befassen sich auf der einen Seite mit der Situation der Politischen Theorie in Deutschland, Italien, Polen und den USA und thematisieren auf der anderen Seite ihre Funktion in der Demokratie und im politischen Alltag, ihr Verhältnis zur Öffentlichkeit und ihre Rolle für die Politische Wissenschaft. Die verschiedenen Artikel formulieren nicht eine Position der "Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des Politischen Denkens", sondern sie bringen die Standpunkte der Autoren in die öffentliche Diskussion ein. Die "Berliner Erklärung", die ebenfalls in diesem Band publiziert ist, wurde hingegen von der Mitgliederversammlung der "Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des Politischen Denkens" verabschiedet. Eine Reihe von Rezensionen zu aktuellen politisch relevanten Publikationen rundet den Band ab. 

Inhalt

Editorial

I. Schwerpunktthema: "Perspektiven der Politischen Theorie":

G. Schwan, Was trägt die Politische Theorie zur demokratischen Praxis bei?
J. Nida-Rümelin, Politische Theorie in der Demokratie
V. Gerhardt, Demokratie ist Politik in ihrer besten Verfassung
C. Kauffmann, Politische Theorie und Politikwissenschaft
J. Nida-Rümelin, Politische Theorie in Deutschland
H. Ottmann, Wie man heutzutage in Deutschland (und anderswo) die Geschichte der Ideen und Begriffe schreibt
F. Longato, Stand und Praxis der Politischen Theorie in Italien
A. Przylebski, Die Lage der Politischen Theorie in Polen
M. P. Thompson, Political Theory in the USA: Some Reflections. Berliner Erklärung der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens zu den Perspektiven der Politischen Theorie in Deutschland

II. Aufsätze:

H. Hansen, Menschenrechte für Terroristen?
H. Ottmann, Antrum platonicum
S. Saracino, Politische Thymotik und das Streben nach Ruhm
J. C. Suntrup, "Der Augenblick der Entscheidung ist ein Wahn". Kritische Bemerkungen zur postmodernen Entdeckung der politischen Urteilskraft
W. Euchner, Christoph Martin Wieland als politischer Denker: ein Meister des Tentativen
T. B. Strong, The Sacred Quality of the Political: Reflections on Hobbes, Schmitt and Saint Paul

III. Rezensionen:

Ulrich Fröschle / Thomas Kuzias (Hrsg.): Alfred Baeumler und Ernst Jünger. Mit einem Anhang der überlieferten Korrespondenz und weiterem Material. Von H. Ottmann
Manuel Knoll (Hrsg.): Aristokratische oder demokratische Gerechtigkeit? Die politische Philosophie des Aristoteles und Martha Nussbaums egalitaristische Rezeption. Von H. Hansen
Ines Geipel / Andreas Petersen (Hrsg.): Black Box DDR. Unerzählte Leben unterm SED-Regime. Von H. Hansen
Simone Ladwig-Winters: Ernst Fraenkel. Ein politisches Leben. Von E. Jesse

Tilo Schabert: Die zweite Geburt des Menschen. Von den politischen Anfängen menschlicher Existenz. Von P. Nitschke
Karl-Heinz Nusser: Menschenrechte und Leistungsgerechtigkeit. Von B. Zehnpfennig